Goethes Zeltdecke wird geflickt

Ostdeutsche Sparkassenstiftung und Saalesparkasse fördern die Restaurierung der historischen Zeltleinwanddecke des Goethe-Theaters

Bad Lauchstädt, 12.10.2018. Im Rahmen des Festspiels der deutschen Sprache überreichten Patricia Werner von der Geschäftsführung der Stiftung und der Vorstandsvorsitzende der Saalesparkasse, Dr. Jürgen Fox, in Bad Lauchstädt an Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Geschäftsführer René Schmidt eine Förderzusage für die historische Zeltleinwanddecke des Goethe-Theaters. Das Land Sachsen-Anhalt ist Alleingesellschafter der Historische Kuranlagen und Goethe-Theater Bad Lauchstädt GmbH. Bereits zum zweiten Mal in kurzer Zeit erhält Bad Lauchstädt Mittel zur Restaurierung der historischen Gebäude von Stiftung und Saalesparkasse.

Patricia Werner zeigte sich bei ihrem Besuch beeindruckt von der zweihundert Jahre alten Leinwanddecke, die seit der Eröffnung des Hauses den Zuschauerraum überwölbt und für die unvergleichliche Akustik des Hauses sorgt: „Ostdeutscher Sparkassenstiftung und Saalesparkasse ist es wichtig, dass dieser Sehnsuchtsort deutscher Klassik erhalten und weiter belebt wird. Daher unterstützen wir gern die Restaurierung der historischen Zeltleinwanddecke. Im pompejianischen Stil bemalt, ist sie nicht nur ein schöner Anblick, sondern auch unersetzbar für die besondere Akustik. Wir fördern damit einen Leuchtturm in der Kulturlandschaft Mitteldeutschlands mit bundesweiter Ausstrahlung und zugleich ein einzigartiges Denkmal der Goethezeit.“

2016 hatten die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und die Saalesparkasse die Restaurierung des spätbarocken Douche-Pavillons und seine Einrichtung als Museum für die Badegeschichte Bad Lauchstädts gefördert.

Das Goethe-Theater in Bad Lauchstädt ist das einzige, weitgehend im Original erhaltene Theater der Goethezeit in Deutschland. Es entstand 1802 nach den Vorstellungen Goethes, der das Haus in Personalunion mit dem Hoftheater Weimar bis 1816 leitete. Seit 2015 wird das Theater äußerlich restauriert. Die Fertigstellung der Fassaden- und Dachsanierung wird für Ende 2018 erwartet. Daran soll sich die schrittweise Restaurierung sämtlicher Innenräume anschließen. Die Zeltdecke des Zuschauerraumes ist nach einem Entwurf des Goethefreundes Heinrich Meyer in der Art eines antiken Sonnensegels bemalt. Bisher kostete die Restaurierung des Goethetheaters knapp 3 Millionen Euro, die vom Land Sachsen-Anhalt und der Hermann-Reemtsma-Stiftung Hamburg aufgebracht wurden. 

BildDer Zuschauerraum des Goethe-Theaters Bad Lauchstädt, Zustand während des 2. Sanierungsabschnittes 2017. Foto: MüllerReimannArchitekten Berlin

Kontakt